Die Essies - Selbsthilfegruppe für Menschen mit Essstörungen

Ort/Region: Jena

Thema

  • Beratung und Information für Eltern, Freunde und Angehörige von Betroffenen
  • Hilfe bei der Suche nach ambulanten Therapeuten/Therapeutinnen
  • Hilfe bei der Suche nach Kliniken, die auf Essstörungen spezialisiert sind
  • Bereitstellung von Informationsmaterial
  • bei Interesse: Vorträge (ehemaliger) Betroffener vor anderen SHGn, Schulklassen etc.

Krankheitsbild

  • Übertriebene Beschäftigung mit Nahrung und ständige
    Gedanken an das Essen bzw. Nichtessen
  • Tägliches Wiegen
  • Unzufriedenheit mit dem Körpergewicht oder bestimmten Körperpartien
  • Umstieg auf eine anscheinend gesunde, oft fleischlose Ernährung
  • Nahrung bzw. der Verzicht darauf wird als Strategie zur Unterdrückung von Gefühlen oder Vermeidung von Konflikten eingesetzt.

Essstörungen sind auch eine Antwort auf Überforderung, innere Leere oder die Angst vor Nähe bei gleichzeitigem Wunsch danach, eine Antwort auf Ärger oder manchmal sogar auf Freude.

Anforderungen an TeilnehmerInnen: 

  • Eigenmotivation, d.h.:
          - sich freiwillig auf eigenen Wunsch mit der Krankheit 
            auseinander zu setzen.
          - regelmäßige Teilnahme
  • Bereitschaft zu einer medizinischen Begleitung/Betreuung

 Ausschlusskriterien für die Teilnahme:

  • Vordergründige Alkohol- und/oder Drogensucht
  • Medikamentenabhängigkeit (ausgenommen Abführmittel, Appetitzügler und Entwässerungsmittel, da diese zu den Krankheitsbildern gehören können).
  • Starke Ängste und Phobien
  • Starke körperliche Auszehrung
  • Starke Suizidgedanken/-gefährdung

Gruppentreffen

 jeden Donnerstag 19:00 - 20:30 Uhr
 in den Räumen von IKOS Jena, AWO Zentrum Lobeda
 Kastanienstraße 11, 1. Etage, Gruppenraum 3
 07747 Jena

Ansprechpartner

Herr
David Rätzer

Mobil: 0162 9661725
E-Mail:

Zurück