Polyneuropathie

Ort/Region: Jena und Umgebung

Thema

ÄNGSTE NEHMEN bei Polyneuropathie

Haben Sie häufig Missempfindungen an Beinen, Füßen und Händen? Kennen Sie Taubheits- oder Kribbelgefühle nur zu gut? Spüren Sie manchmal ein Prickeln oder Kälte, obwohl es gar nicht kalt ist? Als ob Ameisen über Sie krabbeln würden? Ihr Gang ist häufig unsicher, Ihr Gleichgewichtsinn scheint gestört. Ihre Blase, die Verdauung und vielleicht auch die Sexualfunktion brauchen mehr Aufmerksamkeit. Sie fühlen sich von chronischen Schmerzen verfolgt. Wenn mehrere dieser angeführten Symptome und Beschwerden auf Sie zutreffend sind, wäre Polyneuropathie eine mögliche Diagnose. Für dieses Krankheitsbild gibt es eine Vielzahl von Ursachen, allerdings nicht die eindeutige eine. Deshalb ist auch die sichere Diagnose für die Fachärzte herausfordernd.

Polyneuropathien können entstehen durch:
- Stoffwechselstörungen – Diabetes mellitus, Gicht, Schilddrüsenüber-/-unterfunktion, Leber- und Nierenerkrankungen, Vitaminmangel
- Infektionen – Borreliose, Diphterie, HIV-Infektion
- Äußere Faktoren – Medikamente, Blei, Arsen, Alkohol, Thallium, Schwefelkohlenstoff
- Gefäßveränderungen – Kollagenosen, Arteriosklerose
- Genetisch bedingte Polyneuropathie
(Quelle: Husstedt et. al., Schmerztherapie interdisziplinär, Schattauer Verlag 2002)

In unserer Gruppe unterstützen wir uns gegenseitig beim besseren Umgang mit der Krankheit. Wir tauschen unsere Erfahrungen und neue Informationen zum Thema aus und können auch Fachleute einladen. Gemeinsam fällt es uns leichter, die Krankheit anzunehmen und uns so gut wie möglich damit zu arrangieren.

Wenn Sie neugierig geworden sind und Polyneuropathie Ihr Thema ist oder sein könnte, dann melden Sie sich bei der IKOS und kommen einfach mal bei uns vorbei.

Gruppentreffen

Bitte bei der IKOS erfragen!!!

Ansprechpartner

IKOS Jena - Beratungszentrum für Selbsthilfe
Kastanienstraße 11
07747 Jena

Telefon: 03641 8741161
Mobil: 0171 5335102
E-Mail:

Zurück