Selbsthilfegruppen in Thüringen

Jeder Mensch hat eigene Kräfte, die er selbst aktivieren kann. Bei Bedarf können ihm eine Selbsthilfegruppe und die Thüringer Selbsthilfe-Beratungsstellen zur Seite stehen.

Selbsthilfegruppen sind Zusammenschlüsse von Menschen, die körperlich, psychisch oder sozial auf ähnliche Weise herausgefordert sind. Ihre Aktivitäten richten sich auf die gemeinsame Bewältigung und den eigenverantwortlichen Umgang mit ihrer individuellen Lebenslage.

Sowohl selbst Betroffene als auch Angehörige werden angesprochen. Im Erfahrungsaustausch untereinander, durch gegenseitige Hilfe und in Gesprächsrunden stärken sie sich den Rücken und können somit ihre persönlichen Lebensumstände verbessern.

Selbsthilfegruppen bieten Unterstützung und Trost, vermitteln aber auch Wissen zur Krankheits- und Krisenbewältigung. Sie begleiten notwendige medizinische oder therapeutische Prozesse und werden inzwischen von vielen Professionellen aus dem Gesundheits- und Sozialbereich auf Augenhöhe akzeptiert und wertgeschätzt.

Wenn Sie Fragen haben, Hilfe benötigen, Beratung wünschen: RUFEN SIE UNS AN!!!

03641 8741160 und -161

Sie können uns auch gern eine kurze Nachricht hinterlassen, wir rufen Sie auf jeden Fall zurück.

---***---

Finden Sie eine Selbsthilfegruppe

Radikale Therapie

Eine neue Gruppe will sich gründen:

Therapie ohne Therapeut*in mit klaren Regeln und Tools

Nächste Möglichkeit zur Teilnahme an der neuen Gruppe besteht am 11.09.2022 von 18.00-21.00 Uhr.

Bitte melden Sie sich bei Interesse an rt-jena@riseup.net. Wir freuen uns auf Sie!

Hier eine kurze Vorstellung unserer Gruppe:

Hast du Lust auf eine Therapie ohne Therapeut*in?
Mit klaren Regeln und Tools, die dich auch sonst im Leben unterstützen können?
Auf eine Gruppe, die Zeit und Raum bietet für selbstbestimmte Therapie?
Die Unterstützung bietet?

In dieser Gruppe ist Raum für deine Themen und Wünsche, für deine eigene Entwicklung.
Dafür, psychische Themen und die dahinter liegenden strukturellen Machtverhältnisse zu betrachten und zu bearbeiten.
Hier kannst du deine Ängste, Befürchtungen, Unsicherheiten, Frust, Wut und Traurigkeit zeigen und bearbeiten.
Freude fühlen und dich feiern.
Dir gegenseitige Anerkennung und Wertschätzung geben und geben lassen. Dir Raum geben für „nein“ und „ja“ und für „ich weiß es nicht“. Deinen Körper spüren, in Körperkontakt gehen.

Radikale Therapie in der Praxis heißt, sich zu acht bis zwölft ein Jahr lang wöchentlich zu treffen.
Grundlegende Prinzipien und klare Abläufe sorgen für Sicherheit.
Die Sitzungen werden wechselnd von allen geleitet. Die nötigen Techniken und Regeln werden in zwei Startwochenenden von Erfahrenen vermittelt.