Selbsthilfegruppe Al-Anon für Angehörige und Freunde von Menschen mit Alkoholproblemen

Ort/Region: Jena und Umgebung

Krankheitsbild

Alkoholismus ist ein immer größer werdendes und von den Betroffenen ein zunächst erst verleugnetes Problem in unserer Gesellschaft, von dem Männer, Frauen und Jugendliche betroffen sind. Die Verleugnung und die Abwehr von Hilfsangeboten sind dabei Teil der Erkrankung und erschweren den Zugang zu Hilfen.

Von der Krankheit, die zunehmend mehr als Familienerkrankung von den Fachleuten charakterisiert wird, gibt es, so die Fachleute, keine Heilung, nur einen Stillstand. Für die von der Krankheit Betroffenen gibt es vielfältige Hilfsangebote von Selbsthilfegruppen. Das ist allgemein bekannt. Nicht bekannt in gleichem Maße ist, dass es auch für Freunde und Angehörige von Alkoholikern ein Hilfsangebot gibt, die weltweite Gemeinschaft der „Alcoholics Anonymous Family Groups“, der Al-Anon Familiengruppen. Auch in Deutschland kann diese Gemeinschaft auf ein nunmehr 50-jähriges Wirken in zahlreichen Gruppen und Meetings zurückblicken.

Alkoholismus ist eine Krankheit, die die ganze Familie beeinträchtigen oder sogar zerstören kann. Unter dem Einfluss dieser Erkrankung, unabhängig, ob der Alkoholiker noch trinkt oder nicht, schleichen sich bei den Angehörigen und Freunden Verhaltensweisen ein, die unter dem Namen Co-Abhängigkeit zu schweren seelischen und körperlichen Erkrankungen führen können.

Es ist deshalb wichtig, sich über diese Erkrankung Wissen anzueignen und dieses Wissen in einem Prozess des Heilens von den Auswirkungen der Krankheit anzuwenden. Dazu sind Kraft, Ausdauer und Mut zu konsequentem Handeln notwendig.

Ohne Hilfe ist dies für viele Angehörige zu schwierig!

Al-Anon Familiengruppen sind keine religiöse Vereinigung, keine Sekte und keine Beratungsstelle. Die Gemeinschaft erhält sich durch eigene freiwillige Zuwendungen. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos und setzt lediglich voraus, dass bei einem Verwandten oder Freund ein Alkoholproblem besteht.

Gruppentreffen

jeden Freitag von 19:00 - 20:30 Uhr im Jugendraum in der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Wagnergasse 28, 07743 Jena, 1. Etage

Ansprechpartner

IKOS Jena
Kastanienstraße 11
07747 Jena

Telefon: 03641 8741160
Telefax: 03641 8741203
E-Mail:

Zurück